Wahl-Countup: +2 Tage seit der Landtags-Wahl

UKS Redaktionsbeitrag 10/2023

Die Wahl ist entschieden. Zwei Tage beobachten wir nun schon den Umgang mit dem Wählervotum.

Wende oder Weiter-so? Das ist die Frage.

Betrachten wir die bayerische Farblehre, bleibt es bei weiß und blau. Das sind die Landesfarben. Das bleiben die Landesfarben.

Die neuen Landtags-Farben aber sind, wenn wir die immer wieder aufkommenden rot-grünen Populismusvorwürfe hernehmen: schwarz, orange und blau geworden.

154 Sitze für die “Populisten” zu 49 Sitze der Rot-Grünen “Oberlehrer”. 

Alarm in den rot-grünen Parteizentralen? Keineswegs!

Kommen wir nämlich zurück auf die eingangs gestellte Frage “Wende oder Weiter-so?”, wäre das zwar eine Wende, nach dem Wählerwillen. Sie ist es nach dem Willen der Parteien aber nicht. Weder schwarz noch orange wollen nach der Wahl Populisten bleiben bzw. sein. Sie wollen lieber Rot-Grüne Agenda-Agenten sein. Damit fühlen sie sich gegenüber Presse, NGOs, Berlin und Brüssel wertgeschätzt und wohl. Nach oben buckeln erfordert nun wieder, dass sie nach unten treten werden. Das können sie schon:

Die Unternehmer werden nicht mehr vergessen, was die “Etablierten” (Parteien, Politiker, Redaktuere und Journalisten) in den vergangenen Jahren in Regierungs- und Oppositions-V e r a n t w o r t u n g , vor allem in den letzten drei Jahren angerichtet haben.

Die Wähler aus dem Mittelstand an unseren Standorten haben immer mehr erkannt, mit welcher geballten Inkompetenz eine Transformations- und Wende-Agenda, nun in der Version 2.0 im Freistaat Bayern und an unseren Standorten weiter umgesetzt werden wird. Leider sind manche auf Listige-Wahlkampf-Populisten hereingefallen. –

Also ein “Weiter-so”für die kommende Legislatur:

  • 2.0 Lockdowns, 3 G, 2G usw.
  • 2.0 Maskenpflichten und -Deals
  • 2.0 Impfpflichten
  • 2.0 Betriebsschließungen
  • 2.0 Coronahilfendesaster
  • 2.0 Bußgeldverfahren
  • 2.0 Insolvenzen
  • 2.0 Energieexperimente
  • 2.0 Verkehrsexperimente
  • 2.0 Rüstungswahn
  • 2.0 unkontrollierbare illegale Zuwanderung (von Nicht-Fachkräften)
  • 2.0 Kostensteigerungen
  • 2.0 Ineffizienzen, Inkompetenzen
  • 2.0 falsche Loyalitäten zu UN, WHO, USA, EU, NATO, NGOs
  • 2.0 Korruption
  • 2.0 Bildungsmisere

Fünf Jahre “Weiter-so” an unseren Standorten. – Wir wählten! “So what!”

Wir hoffen auf das Beste aber bereiten uns vor auf das Schlimmste!

UKS – Unternehmerkreis Schwaben
unternehmerkreis.org

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren:
https://www.radiomuenchen.net/de/
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator