Landsberg

UKS Redaktionsbeitrag 06/2023

In den letzten Tagen war Landsberg sehr oft in den Schlagzeilen. Dr. Gerd Landsberg. Er meldete sich für den Deutschen Städte- und Gemeindebund. Es ging um die Migrationskrise. Es ging um Überforderung. Es ging um Geld. Zufällig trägt er den Namen eines Standortes im schönen Bayrisch Schwaben. Dieser hübsche Ort steht nicht explizit in den Schlagzeilen. Obwohl er eine hohe Bedeutung hat. Gerade in diesen Tagen, gerade in den nächsten Monaten. Das Lechfeld ist nämlich bereits  Ausweichflugplatz für die Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 in Neuburg/ Donau. Wegen Startbahn-Sanierungsarbeiten in Neuburg verlegten die Eurofighter auf das Lechfeld.

Manöver Air Defender 2023

Aktuell hören wir die Flieger ab dem Nachmittag über unseren Standorten, Betrieben und Häusern. Im Konflikt um die Ostflanke der NATO wird mit dem Manöver Air Defender 2023 Einsatzbereitschaft geübt und auch offen signalisiert. Mit der Nationalen Sicherheitsstrategie aus dem Bundesaußenministerium der Analena Baerbock  und der dort versammelten geballten Kompetenz soll viel Geld in die Landesverteidigung und Einsatzbereitschaft gesteckt werden.

Wir sehen das kritisch. Wenn die Bundesaußenministerin “uns” im Krieg mit der Russischen Föderation sieht, dann ist das auch als Versprecher höchst brisant. Auch wenn solche Versprecher vom Kanzler kommen. Kriegserklärung ist etwas anderes als den Krieg erklären. Letzteres ist ein gewichtiges und ernstes Thema der Friedens– und Konfliktforschung. Ersteres wäre völkerrechtlich betrachtet fatal. Auch für unsere Standorte. Auch für Landsberg. Den Ort und auch den Mann.

In der Geschichte wurden nicht immer Kriege formal erklärt, um doch welche zu sein. Heikel wird es jedenfalls, wenn Kriegsparteien an unseren Standorten ausgebildet werden. Brisant aber wird es, wenn sie von unseren Standorten losgelassen werden. Vielleicht sollte man den Verantwortlichen im Kanzleramt und Bundesaußenministerium einmal aus Sicht der Verfassung und des in der Verfassung geschützten Volkes das ganze Thema historisch und völkerrechtlich genau erklären. Denn dort führen Leute, die in ihrer Biografie aber auch in ihren alten Parteiprogrammen den Pazifismus stehen haben. Eine Antwort jedenfalls auf solches Ansinnen ließ nicht lange auf sich warten.

Wir erinnern noch einmal, dass die Eskalation von “Es sind nur ein paar Tausend Schutzhelme” zu “es sind doch nur ein paar Panzer” von uns bereits adressiert wurde. Naivität und nordische Gemütlichkeit jedenfalls sind die größte Schau der Schwäche. Und die wird im In- und Ausland und an unseren Standorten genau wahrgenommen. Im Konflikt unterliegt die Ente dem Wolf. Der aktuelle Konflikt wird von den einen als “Operation” bezeichnet von den anderen als “Angriffskrieg. Was er aber unabhängig wie man das Treiben bezeichnet allemal ist, ist eine Materialschlacht. Wie im ersten Weltkrieg – einschließlich der Propaganda. Es sterben tagtäglich seit Jahren Menschen. Täglich wird Material geopfert, dass in Geld gemessen wunderbare Friedensprojekte und eine friedliche Wirtschaft hierzulande fördern könnte.

Eigentlich waren sich doch alle hier im Lande einig “Nie wieder!”. Das sieht man im uns bestimmenden Ausland offenbar anders. Und die Lobbyisten in Berlin tuen alles, dass es anders bleibt.

Das muss aufhören. Bald.

UKS – Unternehmerkreis Schwaben
unternehmerkreis.org

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren:
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.radiomuenchen.net/de/
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator
https://www.bing.com/creator